EC Hauzenberg e.V.

Bundesliga- und Deutscher Meister 2013  auf Sommerbahnen

Chronik des Hallenbaus 2012/13


Hier finden Sie alle Informationen rund um den Hallenbau

Bei der Mitgliederversammlung am 21.07.12 wurde der Beschluß gefasst, eine Stocksporthalle mit
5 Bahnen, auf der "oberen Spielfläche" zu errichten.
Dank der Vorarbeit der Vorstandschaft, besonders von Albert Kainz und Thomas Baumann, konnte bereits ein Konzept, ein Finanzierungsplan sowie ein virtuelles Modell der Stocksporthalle den Mitgliedern vorgestellt werden.
Ebenfalls wird eine Bürgschaft der Stadt Hauzenberg über die Bausumme übernommen.
Momentan wartet man nun auf die Baugenehmigung der Stadt und des Landkreises
.

So wird die Halle vorraussichtlich aussehen

Erste Schritte für den Hallenbau haben begonnen, nachdem die Genehmigung des Landratsamtes und des BLSV am Freitag, den 23.08. eingetroffen sind.Somit wurde am  Samstag, den 24.08 mit dem abfräsen der Teerdecke und dem Aushub der Fundamente begonnen.Ebenfalls wurden unter zahlreicher Mithilfe der Vereinsmitglieder, die Bäume auf der der Südseite der Bahnen gefällt.  Die Fundamente sind nun ausgehoben, und man beginnt mit der Schalung für Fundamente und Sockel.

Fundamente und Sockel sind gegossen, ebenso ist der Abwasser- und Regenwasserkanal fertig gestellt worden. In der KW 39/2012 kommt die Halle von der Fa. Wolf. 

In rekordverdächtiger Zeit, dank der Mithilfe zahlreicher Mitglieder ist seit heute, Donnerstag, den 04.10.12 die Vollschalung auf den Dach, sowie drei Seiten der Halle verkleidet. Als nächstes folgt die Dacheindeckung.Unser Hallenbau hat auch überregional Aufmerksamkeit erwekt. So kündigte sich, am 09.10.2012 neben der 1. Bürgermeisterin der Stadt Hauzenberg, Frau Donaubauer, auch der Bayerische Landessprotverband mit einer Abordnung an, um sich ein Bild der Bauarbeiten zu machen, begleitet wurde die Abordnung von einem Kamerateam von Donau TV, welches einen Informations-Film für den BLSV dreht. Natürlich wurde über dieses Ereignis in der Passauer Neuen Presse berichtet.

Bericht in der PNP über den Besuch der 1.Bürgermeisterin der Stadt und des
BLSV Bezirksvorsitzenden beim Hallenbau am 09.10.12

Die Halle ist außen fertig, die Photovoltaikanlage ist in der KW 42 montiert worden, nun geht es Innen weiter. Bis jetzt (KW 44) wurden ca. 3000 Arbeitsstunden von den Mitgliedern erbracht.
 Beim Innenausbau hat man bereits die Halle mit OSB-Platten verkleidet, als nächstes werden ab der KW 46 die Sanitär- und Sozialräume sowie die Pflasterarbeiten in Angriff genommen.

Inzwischen sind drei Bahnen gepflastert und der Trockenbau der Sozialräume abgeschlossen, parallel zu den noch ausstehenden Pflasterarbeiten wird die Hallenbeleuchtung installiert.

Es sind mittlerweile 4 Bahnen gepflastert, sowie ein großer Teil der Elektroinstallation abgeschlossen. Die Sozialräume sind im Rohbau, mit sämtlichen Installationen und E-Strich, abgeschlossen. Jetzt geht es langsam dem Ende zu.
Die letzte Bahn wird nächste Woche KW 52 fertig gestellt, ebebenso wird bereits die Bande für die Abgrenzung zum Zuschauerraum angebracht.
Ein ereignisreiches und arbeitsreiches Jahr neigt sich dem Ende entgegen. 
Der EC Hauzenberg möchte sich bei allen Helfern, Sponsoren und Gönnern herzlich für die zahlreiche Mithilfe bedanken.
DANKE !
PS: eine Hebefeier (Helferfeier) ist bereits in Planung!!

Die Arbeiten neigen sich nun dem Ende entgegen, der Innenausbau ist beinahe abgeschlossen, nur die Außenanlage muss noch hergerichtet werden.
Auf Wunsch des Vereins wird die Halle den Namen
Erich Fuchs Stocksporthalle
tragen.

Erich Fuchs war der Initiator des Zusammenschluss der 3 Hauzenberger Eisstockvereine anfangs der 1960´er Jahre und somit Mitbegründer des EC Hauzenberg.
Als Aktiver Schütze gewann er in den 1970 ´er Jahren zweimal den Deutschland Pokal, und 1983 wurde er mit seinem Verein 3. bei der EM in der Schweiz.
Seit über 50 Jahren leitet er, seis als Vorstand, Schriftführer, 2. Vorstand, Beisitzer, die Geschicke des Vereins. 1998 wurde Erich Fuchs zum Ehrenmitglied ernannt.
Durch seine jahrzehnte lange Unterstützung als aktiver Ausnahmeschütze oder passiver Gönner, sowie für sein Engagement für den Stocksport, welches weit über die Grenzen hinaus bekannt ist, war es dem Verein ein großes Bedürfnis als Zeichen der Anerkennung, und der Verbundenheit mit Erich, die Halle nach seinem Namen zu benennen.


Bilder der Helfer-Feier am 20. April
in der Erich Fuchs Stocksporthalle